Pflanz was!

Engagement für ein grüneres Berlin

Für alle Berliner
Stadtpflanzen

Jedes Jahr ziehen tausende Menschen nach Berlin. Der Wohnungsbau boomt, dadurch müssen immer mehr Grünflächen weichen. Zugleich wächst das Bedürfnis nach Stadtgrün jeder Art.

Themen wie die nachhaltige, lokale Erzeugung von Gütern des täglichen Bedarfs spielen eine immer größere Rolle im Bewusstsein der Berlinerinnen und Berliner. Sie möchten wissen, woher ihr Essen kommt - am liebsten aus dem eigenen Garten. Urban Gardening ist so zu einem der Trends und zu einer Lebenseinstellung in der Hauptstadt geworden.

Neuer
Gemeinschafts­garten

Heizkraftwerk Mitte

Aktuell bereiten wir die Fläche für einen weiteren Gemeinschaftsgarten vor. Dieser entsteht im Herzen der Hauptstadt, in der Köpenicker Straße 60 – direkt am Heizkraftwerk Mitte ‐ und wird im Frühjahr 2017 eröffnen.

Auf dieser Seite halten wir euch über alle aktuellen Planungen und Aktivitäten auf dem Laufenden. Der Garten soll sich als Gemeinschaftsgarten entwickeln. Deshalb sind wir bemüht, euch so früh wie möglich einzubinden und teilhaben zu lassen.

Weitere Informationen folgen in Kürze…
Wir freuen uns auf euch und das gemeinsame Gärtnern!

Die Spreegärtner

Die Vorbereitungen für Vattenfalls zweiten Gemeinschaftsgarten im Rahmen des Engagements „Pflanz was!“ sind in vollem Gange. In der Köpenicker Straße 60 wird fleißig geräumt, gemäht und gebuddelt, damit noch vor dem Winter das erste Grün entlang des Zauns gepflanzt werden kann.

Im Frühjahr 2017 soll der Garten dann eröffnen. Bis dahin wird das Gartenkonzept Schritt für Schritt gemeinsam mit der Nachbarschaft entwickelt. Der Aufbau des Gartens wird von einem Filmteam begleitet. Die Idee des neuen YouTube-Formats mit dem Titel „Die Spreegärtner“: Die Berliner Gartenprofis Marc und Thomas zeigen in unterhaltsamen Kurzfilmen Tipps und Tricks rund um Themen wie Bodenbeschaffenheit, Schneckenbekämpfung oder Kaffeesatz als Dünger.

Los geht´s mit der Frage, wie man Bäume im eigenen Garten richtig beschneidet.

Unser Beitrag

Unsere Verantwortung geht weit über eine zuverlässige Energieversorgung hinaus. Als Betreiber von wichtigen Energieinfrastrukturen für die gesamte Stadt engagieren wir uns auf unterschiedliche Art und Weise für Berlin und seine Bewohner. Wir tun dies, weil wir uns als Teil und langfristigen Partner der Stadt sehen.

Eine nachhaltige, umweltschonende Energieerzeugung ist dabei zentraler Bestandteil. Hier zeigt sich die Verbindung: Auch das Stadtgärtnern ist Ausdruck des Bedürfnisses nach mehr Nachhaltigkeit. Was dafür in einer wachsenden Stadt jedoch häufig fehlt, ist Platz. Hier können wir helfen. Als Unternehmen verfügen wir über freie Flächen, die wir gerne für und gemeinsam mit den Berlinern gestalten möchten.

Es grünt so grün in der Neuen Grünstraße

Ein Gemeinschaftsgarten im Herzen Berlins

Unser erster Stadtgarten in der Neuen Grünstraße 13-14 ist ein Gemeinschaftsgarten, der während der Öffnungszeiten für jeden zugänglich ist. Auf circa 500 m2 möchten wir die Berlinerinnen und Berliner dazu einladen mit zu gärtnern.

Der Besuch des Gartens und das Gärtnern sind kostenfrei. Jeder kann mitmachen – mit und ohne grünen Daumen.

Hier gibt es keine personengebundenen Beete und keine Verpflichtungen: Jeder darf überall Gärtnern, wo es gerade notwendig ist und so häufig kommen, wie er möchte.

Alles, was in dem Garten gepflanzt wird, steht der Gemeinschaft zur Verfügung. Am Ende der Gartensaison wird gemeinsam geerntet, verarbeitet und verkostet.

Betriebsferien

Der Garten geht in die Winterpause und eröffnet im Frühjahr 2017 wieder.
Habt ihr Anregungen, Wünsche und Ideen für die neue Saison?
Dann schickt sie an pflanz-was@vattenfall.de



Vattenfall

Die richtigen Pflanzen für Stadtbienen

Die Bienenpopulation geht immer mehr zurück. Imker haben das erkannt und beginnen, Bienen in Städten anzusiedeln. Die Bedingungen sind gut. Auch im Gemeinschaftsgarten achten wir auf bienenfreundliche Pflanzen. Warum, könnt Ihr hier sehen:

Bienenfreundliches Berlin