Heizkraftwerk Mitte

Stadtgarten vor
Kraftwerkskulisse

Auf ei­ner 1.500 Qua­drat­me­ter gro­ßen Flä­che vor dem Heiz­kraft­werk Mit­te ent­stand Vat­ten­falls zwei­ter Stadtgar­ten. In der Kö­pe­ni­cker Stra­ße 60 wird seit April 2017 flei­ßig ge­bud­delt und ge­pflanzt. Der Gar­ten wird auch in der Gar­ten­sai­son 2018 Schritt für Schritt ge­mein­sam mit der Nach­bar­schaft und al­len an­de­ren in­ter­es­sier­ten Gar­ten­freun­den auf­ge­baut und ge­pflegt.

Vor­bei­kom­men kann je­der, der mag. Wir möch­ten, dass ihr Freu­de am Gärt­nern habt. Des­halb müsst ihr noch kei­ne Pro­fis sein. Mel­det euch ein­fach bei un­se­ren Gar­ten­hel­fern vor Ort. Sie ste­hen euch zur Sei­te und schau­en ge­mein­sam mit euch, wel­che Pflan­ze wel­che Pfle­ge be­nö­tigt und, was am je­wei­li­gen Tag zu tun ist. Ma­te­ri­al und Ar­beits­ge­rä­te be­kommt ihr kos­ten­frei vor Ort.

 

BEETRIEBFERIEN

Der Garten ist in der Winterpause und eröffnet im Frühjahr 2019 wieder.

Habt ihr Wünsche, Anregungen oder Ideen für die neue Saison?

Dann schickt sie an pflanz-was@vattenfall.de.

Das gibt es in unserem Garten

Auf cir­ca 1.500 m2 könnt ihr viel ent­de­cken, be­pflan­zen und be­ackern. Neben den vielen Hochbeeten gibt es unter anderem auch Sandkästen für die Kinder und Liegestühle für die Eltern. Was ge­nau ihr im Stadt­gar­ten fin­det, seht ihr hier:

Pflanz was!

Hier könnt ihr das Mot­to in die Tat um­set­zen: Auf der gro­ßen Gar­ten­flä­che wird flei­ßig ge­pflanzt, ge­bud­delt und ge­gos­sen. Von fri­schem Ge­mü­se bis hin zu bun­ten Blu­men gibt es hier al­les was das Gärt­ner­herz be­gehrt.

Schulgarten

In un­se­rem Schul­gar­ten ackern die Schü­ler der Evan­ge­li­schen Schu­le Ber­lin-Zen­trum und ent­wi­ckeln vie­le bun­te Ide­en für ihre Bee­te. Lasst euch über­ra­schen, was hier im Lau­fe der Gar­ten­sai­son al­les ent­steht.

Stadtwiese

Auf un­se­rer Wie­se könnt ihr ein­fach mal die Füße aus­stre­cken oder mit eu­ren Kin­dern spie­len. Un­ter den Bäu­men fin­det ihr im­mer ein schat­ti­ges Plätz­chen.

Blick ins Grüne

Es gibt na­tür­lich auch eine Ecke zum Hin­set­zen und Aus­tau­schen: den „Blick ins Grü­ne“, mit Lie­ge­stüh­len und Son­nen­schir­men zum Ver­wei­len.

Graham Pavillon

Am Ran­de der Gar­ten­flä­che steht ein ech­tes Kunst­werk: Ein Brun­nen mit ei­nem be­geh­ba­ren Pa­vil­lon. Die­ses Kunst­werk hat der New Yor­ker Künst­ler Dan Gra­ham ei­gens für das Kraft­werks­ge­län­de ge­baut. Rund um den Brun­nen könnt ihr euch ent­span­nen und das bun­te Trei­ben im Gar­ten be­ob­ach­ten.

Für Schatzsucher

Die mo­der­ne Form der Schatz­su­che nennt sich Geo­caching. Auch un­ser Ge­mein­schafts­gar­ten ist zur Schatz­in­sel ge­wor­den. Macht euch mit ei­nem GPS-Emp­fän­ger oder Smart­pho­ne auf die Su­che und re­gis­triert euch ein­fach kos­ten­los un­ter www.geocaching.com. Sucht euch dann den Geo­cache aus – in dem Fall GC7494J oder „Pflanz was! #2“ und schon geht es los.